Die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Idstein

An dieser Stelle findet Ihr Berichte und Bilder zu den Einsätzen unserer Freiwilligen Feuerwehr - das Ganze nach Jahren sortiert.

2016

2015

 2014

 2013 

 2012 

 2011 

 2010 

 vor 2010 



19.12.2014: Mountainbiker schwer verletzt

FF Idstein TuerwappenSchwere Verletzungen zog sich ein Mountainbiker am Freitag bei einem Sturz im Idsteiner Tiergarten zu.

Zwei Männer waren am Freitagmorgen in der Idsteiner Umgebung mit ihren Mountainbikes unterwegs. An einem Abhang im Idsteiner Tiergarten verlor einer der beiden die Kontrolle über sein Fahrrad, stürzte einen Hang hinunter und blieb schließlich an einem kleineren Baum liegen.

Er zog sich dabei schwere Verletzungen im Bereich der Schulter und der Hüfte zu. Da beide Fahrer mit Helm unterwegs waren, hatte er jedoch keine Kopfverletzungen davon getragen. Mit seinem Handy konnte der Mitfahrer einen Notruf absetzten. Auf Grund des unwegsamen Geländes alarmierte die Rettungsleitstelle neben Rettungswagen und Notarzt auch die Freiwillige Feuerwehr Idstein, die für solche Fälle besonders ausgerüstet ist. Der Begleiter des Verletzten unterstützte die Einsatzkräfte indem er sich an der Escher Straße in Richtung Heftrich postierte und die Einsatzkräfte so schnell an die Unfallstelle lotsen konnte.

Weiterlesen ...

07.12.2014: Verkehrsunfall zwischen Idstein und Heftrich

2014-05-11 Platzhalter TH-VU01Eine Verletzte ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Sonntagmorgen bei Idstein.

Kurz vor 5 Uhr kam eine junge Fahrerin auf der Landstrasse zwischen dem Idsteiner Gänsberg und Heftrich aus bislang ungeklärter Ursache auf den Grünstreifen. Ihr Fahrzeug überschlug sich und blieb schließlich einige hundert Meter weiter im Graben auf dem Dach liegen.

Die Leitstelle der Feuerwehr in Bad Schwalbach musste auf Grund des Notrufs davon ausgehen, dass die Person im Fahrzeug eingeklemmt war. Darüber hinaus war auch die genaue Stelle des Unfalls zunächst nicht klar. So wurden neben Rettungsdienst und Notarzt die Freiwilligen Feuerwehren Heftrich, Idstein und Wörsdorf alarmiert.

Weiterlesen ...

10.11.2014: Verkehrsunfall im Berufsverkehr

2014-05-11 Platzhalter TH-VU01Zwei Verletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagmorgen auf der A3 bei Idstein. Zwischen der Anschlussstelle Idstein und dem Wörsdorfer Loch kam es kurz nach 7 Uhr zu dem Unfall, an dem insgesamt zwei Fahrzeuge beteiligt waren. Während ein Fahrer seinen Pkw auf dem Standstreifen zum Stehen bringen konnte, krachte das zweite Fahrzeug in die Leitplanke und blieb schwer beschädigt quer auf dem rechten Fahrsteifen liegen.

Die Fahrerin konnte sich aus eigener Kraft nicht aus dem Fahrzeug befreien, da die Türen sich durch den Aufprall verklemmt hatten. Die alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Idstein konnten mit Hilfe des hydraulischen Spreizers die Türe schnell und schonend öffnen. Im Einsatz war außerdem die Freiwillige Feuerwehr Wörsdorf. Beide Unfallbeteiligten wurden vom Rettungsdienst ärztlich versorgt.

Weiterlesen ...

03.11.2014: Seltener Einsatz: Die Schiebleiter

FFI Rueckenschild01Es war kein spektakulärer oder ungewöhnlicher Einsatz den die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Idstein in der Nacht auf den Montag zu bewältigen hatten. Alleine die Tatsache, dass der Einsatz zum Aufstellen der dreiteiligen Schiebleiter geführt hat soll an dieser Stelle jedoch genügen, diesen Bericht zu schreiben. Denn es ist ein Anblick den auch die erfahrenen Kameraden nur selten erlebt haben wenn Wasser- und Schlauchtrupp die 14 Meter lange Schiebleiter in Stellung bringen und ein Kamerad in rund 12 Meter Höhe auf einen Balkon im dritten Obergeschoss übersteigt.

Doch kurz zum Grund des Einsatzes: Kurz nach 3 Uhr Nachts wurden die Einsatzkräfte der Kernstadtwehr zu einer Türöffnung in ein Idsteiner Hochhaus gerufen. Nachbarn waren in der Nacht auf Klopfgeräusche ihrer 94-jährigen Nachbarin aufmerksam geworden und hatten den Notruf gewählt. Die Frau war im Flur ihrer Wohnung gestützt und konnte nicht mehr aus eigener Kraft aufstehen und die Türe öffnen.

Während im Treppenhaus versucht wurde sich über die Wohnungstür Zugang zur Patientin zu verschaffen brachten die Einsatzkräfte im Außenbereich die dreiteilige Schiebleiter in Stellung - mit Erfolg:

Über die Balkontüre konnten sich die Einsatzkräfte Zugang zur Wohnung verschaffen und die Patientin so schließlich in die Obhut des Rettungsdienstes übergeben.

Weiterlesen ...

29.07.2014: Überörtliche Unterstützung nach Unwetter in Hünstetten

2014-07-29 Unwetter Huenstettenf 23Am Dienstag, den 29. Juli wurde Hünstetten von einem kräftigen Unwetter mit Starkregen heimgesucht. Am schlimmsten erwischte es den Ortsteil Ketternschwalbach. Dort strömte das Wasser in Fluten von verschiedenen Seiten in Richtung Ortskern. Da mit Wasser auch Schlamm und Dreck mitgespült wurde, konnten die Abflüsse entlang der Straßen nicht mehr ihren Zweck erfüllen. Somit sammelte sich das Wasser mit einer Tiefe bis fast 70 cm im Ortskern an der Kirche. Dadurch, dass das Wasser nicht abfließen konnte, liefen Wohnungen und Keller voll. Alle Hünstetter Feuerwehren wurden mit ihren Pumpen und Wassersaugern nach Ketternschwalbach bestellt.
Die anderen Ortsteile blieben weitestgehend von größeren Schäden verschont. Da parallel 40 Einsatzstellen in Hünstetten abzuarbeiten waren, wurden aus Idstein, Wörsdorf, Nieder-/Oberauroff, Panrod und Bad Schwalbach weitere Feuerwehren alarmiert. Insgesamt waren 150 Einsatzkräfte bis tief in die Nacht im Einsatz, um die vollgelaufenen Keller und Wohnungen vom Wasser zu befreien. Die ASB Versorgungsgruppe versorgte die ehrenamtlichen Einsatzkräfte mit warmen Essen und Getränken. Des Weiteren war bei dem Großaufgebot von Einsatzkräften der Einsatzleitwagen ELW 2 vom Stützpunkt Taunusstein-Hahn an der Einsatzstelle.

Weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzarchiv