Die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Idstein

An dieser Stelle findet Ihr Berichte und Bilder zu den Einsätzen unserer Freiwilligen Feuerwehr - das Ganze nach Jahren sortiert.

2016

2015

 2014

 2013 

 2012 

 2011 

 2010 

 vor 2010 



28.02.2015: Feuer in der ehemaligen Lore-Bauer-Halle

2015-02-28 Feuer Lore-Bauer-Halle04Mehrere Autofahrer bemerkten am späten Samstagabend Feuerschein in der ehemaligen Lore-Bauer-Halle an der Escher Straße in Richtung Heftrich und alarmierten die Feuerwehr.

Ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Idstein rückte daraufhin kurz vor 21 Uhr in Richtung Idsteiner Gänsberg aus. Die Einsatzkräfte fanden in der vollkommen entkernten ehemaligen Tennishalle ein größeres Feuer vor. Offensichtlich brannte Baumaterial, welches aktuell in der Halle für deren Umbau gelagert wird.

Nachdem sich die Feuerwehr Zugang zu dem abgezäunten Gelände verschafft hatte, konnte ein Trupp unter Atemschutz die Flammen schnell unter Kontrolle bringen und ablöschen. Die Kernstadtwehr war mit insgesamt vier Fahrzeugen vor Ort.

Weiterlesen ...

30.01.2015: Lkw durchbricht Mittelleitplanke [Nachtrag]

2015-01-30 Lkw durch-Leitplanke12Viel Glück war im Spiel, dass ein schwerer Verkehrsunfall am Freitagmittag auf der Autobahn bei Idstein mit leichten Verletzungen ausging.

Kurz nach 14 Uhr meldeten mehrere Anrufer der Leitstelle der Feuerwehr in Limburg, dass zwischen Idstein und Bad Camberg ein Lkw die Mittelleitplanke durchbrochen habe und der Lkw zu brennen beginne. Der Fahrer sei eingeklemmt.

Der Fahrer des verunglückten Lkws hatte aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und schließlich durch die Mittelleitplanke gebrochen. Durch die Wucht des Aufpralls war das Führerhaus nach vorne geschleudert worden und auf der Gegenfahrbahn liegen geblieben.

Weiterlesen ...

27.01.2015: Glühendes Ofenrohr sorgt für Feuerwehr-Einsatz in Wörsdorf

FF Idstein TuerwappenFür kurze Aufregung sorgte am späten Dienstagabend ein überhitzter Ölofen in einem Wörsdorfer Mehrfamilienhaus.

Kurz vor 22 Uhr meldete eine Anruferin der Leitstelle der Feuerwehr einen stark überhitzen Ölofen in ihrer Wohnung. Mit dem Verdacht eines Kaminbrandes wurden daraufhin die Freiwilligen Feuerwehren Wörsdorf und Idstein alarmiert.

Die ersten Einsatzkräfte aus Wörsdorf konnten jedoch schnell Entwarnung geben: Das Ofenrohr war zwar so heiß geworden, dass es rot glühte, es war jedoch weder zu einer Rauchentwicklung noch zu einem Feuer in der Umgebung des heißen Ofenrohres gekommen.

Weiterlesen ...

01.01.2015: Rauchmelder retten am Neujahrsmorgen Leben

FF Idstein TuerwappenMit drei leichten Rauchvergiftungen endete am Neujahrsmorgen ein Feuer in einem Wörsdorfer Mehrfamilienhaus, in dem Großmutter, deren Kinder und Enkel zusammen leben.

Um kurz nach halb acht Uhr wurden die Familienangehörigen des Mehrfamilienhauses vom schrillen Alarmton eines Rauchmelders aus dem Schlaf gerissen. In der Erdgeschosswohnung der Großmutter war ein Sofa in Brand geraten, woraufhin die installierten Rauchmelder Alarm schlugen. Der Sohn und seine Familie konnten alle anderen Familienangehörigen warnen. Nachdem er auch seine Mutter aus der noch leicht verrauchten Wohnung gebracht hatte und die Feuerwehr alarmiert hatte, wurden mit einem Eimer Wasser sogar noch erste Löschversuche unternommen.

Weiterlesen ...

26.12.2014: Verkehrsunfall im weihnachtlichen Feiertagsreiseverkehr

2014-12-26-VU A3 Medenbach 17Ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und mehreren Verletzten ereignete sich am zweiten Weihnachtsfeiertag auf der Autobahn 3 in Fahrtrichtung Frankfurt.

Aufgrund der telefonischen Erstmeldung ging die Leitstelle zunächst von einem Einsatzgeschehen zwischen den Anschlussstellen Idstein und Niedernhausen aus. Daraufhin wurden um 11:15 die Freiwilligen Feuerwehren aus Idstein und Wörsdorf mit dem Stichwort „Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen und Personen" alarmiert. Nach dem Ausrücken der Einsatzkräfte stellte sich jedoch heraus, dass sich die Einsatzstelle im Bereich zwischen der Anschlussstelle Niedernhausen und der Raststätte Medenbach befindet.

Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Unfallbeteiligten bereits aus ihren Fahrzeugen befreit und wurden medizinisch erstversorgt. Die Freiwillige Feuerwehr Idstein übernahm daraufhin die Absicherung der Einsatzstelle und streute auslaufende Betriebsstoffe ab, während die Verunfallten von mehreren Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht wurden. Für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten stand den Verkehrsteilnehmern lediglich eine Fahrspur zur Verfügung.

Weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzarchiv