Die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Idstein

An dieser Stelle findet Ihr Berichte und Bilder zu den Einsätzen unserer Freiwilligen Feuerwehr - das Ganze nach Jahren sortiert.

2016

2015

 2014

 2013 

 2012 

 2011 

 2010 

 vor 2010 



31.03.2011: Nächtliche Ölspur

FF Idstein TuerwappenAm Donnerstag, 30. März gegen 23:30 Uhr wurde die Wehr Idstein zu einer längeren Ölspur alarmiert. Auf der B275 in Richtung Eschenhahn war ein Lkw wegen eines Getriebeschadens liegen geblieben. Wie sich herausstellte, hatte der Lkw bereits auf der Wiesbadener Straße begonnen Getriebeöl zu verlieren. Unter der Leitung des neu gewählten stellvertretenden Wehrführers konnten die letzten Reste des Getriebeöls unter dem Führerhaus aufgefangen werden. Anschließend musste der gesamte Straßenverlauf von mehreren Litern Öl befreit werden, indem Ölbindemittel ausgebracht und anschließend wieder aufgekehrt wurde.

Um 2 Uhr wurde die Straße wieder für den Verkehr frei gegeben und gegen 2:30 Uhr konnten die 14 Einsatzkräfte schließlich den Einsatz beenden.

Im Einsatz waren:

  • Löschgruppenfahrzeug LF 16/12
  • Gerätewagen-Nachschub GW-N
  • Gerätewagen-Licht GW-Licht
  • Gerätewagen-Gefahrgut GW-G

27.03.2011: Überfluteter Aufzugsschacht

FF Idstein TuerwappenEin gößerer Wasserschaden beschäftigte am Sonntagmorgen, den 27.3.11, die Einsatzkräfte der Freiw. Feuerwehr Idstein. In der Tiefgarage eines Wohnkomplexes im Idsteiner Nassauviertel hatten Unbekannte ein Ventil an einem Wandhydranten geöffnet, sodass über mehrer Stunden hinweg ca. 15-20m³ Wasser stündlich ausflossen. Aufgrund der doch erheblichen Wassermenge kam das Idsteiner Wasserwerk ebenfalls zur Einsatzstelle, da diese von ihren Hochbehältern eine Warnung erhielten und von einem größeren Rohrbruch ausgingen. Das Wasser suchte sich den tiefsten Punkt und sammelte sich letzendlich in einem Aufzugschacht. Nachdem der Aufzug außer Betrieb genommen war, konnte mittels Tauchpumpen und Wassersauger der Schacht weitestgehend vom Wasser befreit werden. Die Parkplatzebene, welche sich unter dem gesamten Gebäudekomplex ausdehnt, war an verschiedenen Stellen ebenfalls wenige Zentimeter überflutet, allerdings war hier kein Tätig werden der Feuerwehr von Nöten.

18.03.2011: Brennende Müllpresse

2011-03-18 Brennt Muelpresse01Am Freitag, 18.3.2011, kurz nach 11 Uhr wurde die Feuerwehr Idstein zu einer brennenden Großraummülltonne alarmiert.

Vor dem Neubau der Hochschule Fresenius in Idstein hatte sich der Inhalt einer Müllpresse entzündet. Die brennenden Abfälle wurden unter PA mit der Hochdruckvorrichtung des Löschgruppenfahrzeugs gelöscht. Anschließend wurde der Müllbehälter über einen Hydranten geflutet, um ein nochmaliges Entzünden zu vermeiden. Im Einsatz waren das Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 sowie das Tanklöschfahrzeug TLF 20/45 .

Weiterlesen ...

13.03.2011: Anbau der alten Tennishalle in Idstein brennt völlig aus

2011-03-31 Feuer Lohre-Bauer-Halle08Die Leitstelle Rheingau-Taunus wurde am Donnerstag, den 31. März über einen Garagenbrand in der Escher Straße in Idstein informiert. Gegen 14:30 Uhr wurden die freiwilligen Feuerwehren Idstein-Kern, Wörsdorf und Niederauroff, sowie der Rettungsdienst alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein Anbau der ehemaligen Lore-Bauer-Halle bereits in Vollbrand. Zunächst war unklar, ob sich Personen in dem verlassenen Gebäude befanden. Nach kurzer Zeit konnte hier jedoch Entwarnung gegeben werden. Mehrere Trupps unter Atemschutz konnten die Flammen nach kurzer Zeit unter Kontrolle bringen. Nachdem die Wasserversorgung durch das Leitungsnetz kurzfristig zusammengebrochen war, musste auf das Großtanklöschfahrzeug der Idsteiner Wehr zurückgegriffen werden.

Nach etwa 30 Minuten konnte „Feuer aus" gemeldet werden. Trotzdem brannten der Anbau, sowie der darin gelagerte Unrat völlig aus. Die Nachlöscharbeiten waren gegen 16 Uhr abgeschlossen.

Zur Brandursache liegen bisher noch keine sicheren Erkenntnisse vor.

Weiterlesen ...

05.03.2011: PKW Brand auf der BAB 3

FF Idstein TuerwappenEin PKW-Brand beschäftigte die Einsatzkräfte der FF Idstein sowie Wörsdorf am Samstagmorgen um 9:00 Uhr auf der Bundesautobahn 3 zwischen Idstein und Niedernhausen. Auf dem Standstreifen stand ein PKW in Vollbrand, welcher mittels Hochdruckschnellangriff abgelöscht wurde. Während den Löscharbeiten war die 1. Fahrspur gesperrt. Die Kameraden aus Wörsdorf unterstüzten die Löscharbeiten, da das Feuer drohte sich über die trockene Böschung auszubreiten. Abschließend wurde das Fahrzeug mittels Wärmebildkamera auf eventuelle Hitzenester überprüft. Gegen die starke Rauchentwicklung wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt, so konnte der Verkehr ohne Sichtbehinderung weiter fließen.

Bilder: FF Wörsdorf / Autobahnpolizei

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzarchiv