Die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Idstein

An dieser Stelle findet Ihr Berichte und Bilder zu den Einsätzen unserer Freiwilligen Feuerwehr - das Ganze nach Jahren sortiert.

2017

2016

2015

 2014

 2013 

 2012 

 2011 

 2010 

 vor 2010 



25.06.2018: Zwei Einsätze in Folge auf BAB 3

Auslaufender Kraftstoff auf der BAB3 am 24.06.18

Am Sonntagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Idstein um kurz vor 10 Uhr zu einer Hilfeleistung auf die Autobahn alarmiert. Nach ersten Informationen der Leitstelle Bad Schwalbach hatte sich ein Kühllaster innerhalb einer Baustelle den Dieseltank aufgerissen, so dass nun der Kraftstoff austrat. Im ersten Moment war jedoch der genaue Standort des LKW unklar. Es hieß, der LKW stünde in der Autobahnauffahrt Idstein Süd, Fahrtrichtung Süd Bereich Cunoweg.

Aufgrund dieser ungenauen Ortsangabe wurde zunächst der Einsatzleitwagen an die Autobahnauffahrt Idstein Süd geschickt, der den LKW dann auf der BAB 3 sichten konnte. Daraufhin wurde das Löschfahrzeug, der Gerätewagen Umweltschutz und der Gerätewagen-Logistik, beladen mit einer größeren Menge Ölbindemittel über die Auffahrt Idstein Nord zur Einsatzstelle bestellt.

Weiterlesen ...

23.06.2018: Dampflok wird von Feuerwehr mit Wasser betankt

Am vergangen Samstag machte der Dampfsonderzug Eppo in Idstein halt. Diese Sonderfahrt wurden anlässlich des Bahnhofsfestes in Eppstein organisiert.
Historische Dampfloks werden  ja bekanntermaßen mit heissem Dampf fortbewegt, dazu sind riesige Mengen Wasser notwendig. Da an den Bahnhöfen heutzutage keine Möglichkeit mehr besteht regulär Wasser zu bunkern, war dieses Mal die Feuerwehr Idstein im Einsatz und unterstützte den Historischen Eisenbahnverein Frankfurt um Ihre Lok in Idstein mit Wasser zu betanken. In Höhe des alten Güterbahnhofes, heute Kulturbahnhof, wurde dazu das GTLF in Stellung gebracht um dann bei Ankunft schnell einsatzbereit zu sein.

 

Weiterlesen ...

27.04.2018: Unklarer Geruch in der Hochschule

WhatsApp Image 2018 04 28 at 13.17.07Am Freitagnachmittag gegen 16:17 Uhr wurde die Freiwilligen Feuerwehr Idstein, sowie die Feuerwehren aus den Stadtteilen Wörsdorf und Niederauroff zu einem Gefahrstoffeinsatz zur Hochschule Fresenius alarmiert. Durch die dort anwesenden Personen wurde ein verdächtig stechender Geruch beschrieben und einzelne Personen klagten über Atemwegsreizungen. Aufgrund des Einsatzstichwortes „Gefahrgut“ und da zunächst unklar war ob und in welche Art & Menge ein Gefahrstoff ausgetreten war, wurde durch die Rettungsleitstelle in Bad Schwalbach eine umfangreiche Alarmierung mit Einsatzkräften aus dem gesamten Landkreis durchgeführt.

Weiterlesen ...

09.02.2018: Rauchwarnmelder schützt vor größerem Schaden

Angebranntes Kochgut allgemeinAm 09.02.2018 wurden die freiwilligen Feuerwehren Idstein, Wörsdorf und Niederauroff sowie der Rettungsdienst zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder durch die zentrale Rettungsleitstelle geschickt: in einem Mehrfamilienhaus in der Hertastraße haben die Nachbarn den Rauchwarnmelder gehört, Brandgeruch wahrgenommen und über 112 den Notruf abgesetzt.

Beim Eintreffen der Fahrzeuge Idstein (Löschfahrzeug, Drehleiter und Einsatzleitwagen) konnte schon leichter Brandgeruch wahrgenommen werden – alle Bewohner waren schon vor dem Gebäude. Aufgrund der Ersterkundung konnte ausgeschlossen werden, dass noch Bewohner in der Wohnung sind – aufgrund des Brandgeruchs wurde vermutet, dass eingebranntes Kochgut auf dem Herd steht.

Die Wohnungseingangstür musste mit Gewalt geöffnet und so ein Zugang zur Wohnung geschaffen werden; die Erkundung hat dann ergeben, dass ein Topf auf dem eingeschalteten Kochfeld stand und der Inhalt schon verkohlt war. Nach Lüftung der Wohnung und Einsatz eines Hochdrucklüfters wurde die Wohnung der Polizei übergeben.

Weiterlesen ...

02.11.2017: Familie kommt mit dem Schrecken davon: Gastherme brennt in Haus in Wörsdorf

2017 11 02 Kellerbrand Woersdorf 6Glück im Unglück hatte eine Familie im Idsteiner Stadtteil Wörsdorf am Donnerstagabend: Vermutlich durch einen technischen Defekt war in der Gastherme ihres Einfamilienhauses ein Brand ausgebrochen. Als die Feuerwehr am Einsatzort im Tulpenweg eintraf, hatten die Bewohner das Gebäude bereits verlassen, niemand kam zu Schaden.

Durch die Hitze, die in den Schornstein gestiegen war, wurde ein Rohr beschädigt, Wasser trat aus. Durch den Rauch entstand nur geringer Schaden, teilte die Feuerwehr Idstein mit.
Der Energieversorger Syna musste vor Ort die Heizung vom Netz abklemmen, bis sich ein Heizungsbauer die Anlage anschauen kann. Die Familie kam mit dem Schrecken davon und kann die Nacht wieder in ihrem Haus verbringen. Am Einsatz beteiligt waren die Wehren aus Idstein, Wörsdorf und Walsdorf sowie Rettungsdienst und Polizei mit ingesamt rund 40 Kräften.

Weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzberichte