Die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Idstein

An dieser Stelle findet Ihr Berichte und Bilder zu den Einsätzen unserer Freiwilligen Feuerwehr - das Ganze nach Jahren sortiert.

2016

2015

 2014

 2013 

 2012 

 2011 

 2010 

 vor 2010 



19./20.12.2013: Misthaufenbrand Hofgut Gassenbach

Brennender Misthaufen beschäftigt Einsatzkräfte mehrere Stunden


2013-12-19 Misthaufen Gassenbach 7Das Einsatzstichwort gegen 12:00 Uhr klang zunächst etwas ungewöhnlich – „Brennt Misthaufen !" und viele freiwillige Helfer dachten aufgrund des starken Regens an einen Fehlalarm.

Auf einem größeren Landwirtschaftsbetrieb in der Idsteiner Grunerstraße schwelte ein größerer Misthaufen. Die ersteintreffenden Kräfte nahmen 2 C-Rohre vor und bauten eine Wasserversorgung auf. Zusammen mit einem Radlader des Betriebes wurde der Misthaufen auf Grund der Größe teilweise abgetragen um die Glutnester im Inneren abzulöschen. Mit einer Wärmebildkamera wurden die einzelnen Wärmenester im Inneren des Misthaufens deutlich. Die einzelnen Wärmenester im Inneren deuteten auf eine Selbstentzündung infolge der Gärprozesse hin, wie auch der Idsteiner Stadtbrandinspektor Werner Volkmar vor Ort feststellte.

Weiterlesen ...

18.12.2013: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus in Heftrich

Freiwillige Feuerwehren retten schwangere Frau mit zwei Kindern


2013-12-18 Wohnungsbrand Heftrich01Drei Leichtverletzte und ein hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Wohnungsbrandes im Idsteiner Ortsteil Heftrich am späten Mittwochmorgen.
Gegen 11 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr der Notruf einer schwangeren Frau ein. Die verzweifelte Anruferin hatte sich mit ihren zwei Kindern auf den Balkon ihrer brennenden Wohnung geflüchtet und von dort aus die Feuerwehr gerufen.

Die Leitstelle der Feuerwehr löste sofort Großalarm für die Feuerwehren der Stadt Idstein und der Gemeinde Waldems sowie für den Rettungsdienst aus. Bereits nach wenigen Minuten waren die ersten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Heftrich vor Ort. Mit Hilfe einer Steckleiter konnten Sie die Familie vom Balkon retten und befreiten Sie so aus ihrer lebensbedrohlichen Lage. Die beiden Kinder und ihre schwangere Mutter wurden von einem Notarzt und drei Rettungswagen versorgt. Sie wurden vorsorglich in eine Wiesbadener Klinik eingeliefert.

Um für die Bewohnern der fünf Nachbarwohnungen den Fluchtweg über den Treppenraum frei zu halten, brachten weitere Einsatzkräfte einen Lüfter in Stellung. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz gingen über den Balkon in die Wohnung vor. Der eigentliche Brand in einem der Kinderzimmer konnte schnell gelöscht werden, das Zimmer wurde durch das Feuer jedoch vollständig zerstört. Auch die anderen Räume der betroffenen Wohnung sind auf Grund der starken Rauchentwicklung vorerst nicht bewohnbar.

Drei weitere Atemschutztrupps unterstützten bei den Nachlöscharbeiten. Dabei konnten die Einsatzkräfte mit der Unterstützung eines Reptilienfachmanns der Polizei zwei Schildkröten und zwei Nattern aus ihren Terrarien in der Brandwohnung retten.

Dank des umsichtigen Vorgehens der freiwilligen Helfer kam es jedoch zu keiner Rauchausbreitung in den Treppenraum oder in andere Wohnungen. Auch verhinderten die Feuerwehren durch den sparsamen Einsatz von Löschwasser und von Wassersaugern einen Wasserschaden in den umliegenden Wohnungen.
Insgesamt waren 60 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Waldems, Heftrich, Idstein, Kröftel und Nieder-Oberrod, von Rettungsdienst und Polizei sowie der Brandschutzaufsicht des Rheingau-Taunus-Kreises am Einsatz beteiligt. Der Sachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Weiterlesen ...

27.11.2013: Verkehrsunfall B275 Idstein - Bermbach

Frontalzusammenstoß zwischen Idstein und Bermbach


2013-11-27 Schwerer VU B275 Idstein-Esch01Zwei Verletzte sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße zwischen Idstein und Waldems-Esch am Mittwochmorgen.

Der Polizei wurde gegen 10:15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der B275 bei Idstein gemeldet. Nach ersten Notrufen mussten die Rettungskräfte zunächst von einem Zusammenstoß im Bereich der Wiesbadener Straße ausgehen. Nachdem die ersten Helfer des Deutschen Roten Kreuzes dort jedoch keinen Unfall finden konnten, wurde der Suchradius auf den gesamten Bereich der Bundesstraße zwischen Idstein und Waldems-Esch ausgedehnt.

Weiterlesen ...

19.11.2013: Wohnungsbrand in Oberauroff

2013-11-19 Feuer Oberauroff04Am Dienstagmorgen wurden die Feuerwehren Nieder-Oberauroff, Ehrenbach und Idstein zu einem Gebäudebrand nach Oberauroff alarmiert.

Im Hauswirtschaftsraum eines Einfamilienhauses war aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohnerin bemerkte den Brand, als Sie die Tür zum Hauswirtschaftsraum öffnete und ihr Flammen und dichter Rauch entgegenschlugen. Geistesgegenwärtig schloss die Mutter die Türe zum Brandraum und brachte sich mit ihren drei Kindern in Sicherheit und alarmierte die Feuerwehr.

Da bereits auf der Anfahrt von einem tatsächlichen Brand auszugehen war, wurde die FF Wörsdorf in Bereitstellung zum Stützpunkt nachgefordert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Wärme und Rauchentwicklung bereits so stark, dass ein Innenangiff nur unter Atemschutz erfolgen konnte. Das Feuer konnte mit Hilfe eines C-Rohres schnell gelöscht werden. Insgesamt waren drei Trupps unter Atemschutz im Einsatz.

Nach Abschluss der Löscharbeiten, wurde die gesamte Wohnung belüftet. Teile des Brandgutes wurden ins Freie verbracht.

Die Mutter und ihre Kinder wurden vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben und ins Krankenhaus verbracht, konnten am Nachmittag aber wieder nach Hause entlassen werden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf bis zu 50.000 Euro.

Weiterlesen ...

08.11.2013: Bootsunfall zwischen Idstein und Niedernhausen

2013-11-08 VU Boot04Mehrere Verletzte und hoher Sachschaden auf der A3


Nicht schlecht staunten die Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr, als sie in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an einer Einsatzstelle auf der A3 eintrafen und ein rund fünf Meter langes Boot auf dem rechten Fahrstreifen vorfanden.

Insgesamt drei Fahrzeuge waren gegen 2:30 Uhr zwischen Idstein und Niedernhausen zusammengestoßen und schließlich schwer beschädigt auf der rechten Fahrspur und dem Standstreifen liegen geblieben. Aus der Mitte des Trümmerfeldes ragte das schwer beschädigte Sportboot.

Die Insassen aller beteiligten Fahrzeuge konnten sich aus eigener Kraft aus ihren, zum Teil völlig zerstörten Fahrzeugen, befreien. Sie wurden von den Besatzungen mehrerer Rettungswagen und einem Notarzt versorgt.

Weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzarchiv Einsatzarchiv 2013