Die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Idstein

An dieser Stelle findet Ihr Berichte und Bilder zu den Einsätzen unserer Freiwilligen Feuerwehr - das Ganze nach Jahren sortiert.

2016

2015

 2014

 2013 

 2012 

 2011 

 2010 

 vor 2010 



03.04.2002: LkW-Unfall auf der A3

2002-04-03 Lkw-VU A3 02Am 03.04.02 kam es auf der A 3 in Fahrtrichtung Köln zu einem Verkehrsunfall bei dem auch ein Lastwagen beteiligt war. Zusammen mit dem Rettungsdienst wurde die Freiw. Feuerwehr Idstein gegen 11:35 Uhr alarmiert. An der Einsatzstelle ergab sich folgendes Bild: Nach Polizeiangaben kam ein PKW von der mittleren auf die 3. Fahrspur ab und brachte den Sattelzug ins Schleudern, welcher dann auf den unbefestigten Seitenstreifen geriet und dort umkippte. Fahrer und Beifahrer des LKW´s wurden schwer verletzt. Mit hydraulischem Rettungsgerät (Rettungszylinder, Schneidgerät, Spreizer) musste die Feuerwehr den Fahrer aus dem Führerhaus befreien. Ein Verletzter wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 77 in eine umliegende Klinik geflogen. Die Aufräumarbeiten, bei denen auch ein Bergungsunternehmen eingesetzt wurde, dauerten bis 0:00 Uhr an.

Aufgrund der kurzeitigen Vollsperrung der A 3 staute sich der Verkehr zwischen den Anschlussstellen Niedernhausen und Bad Camberg auf teilweise bis zu 14 Kilometer. Die Schadenssumme beziffert die Polizei auf 200.000 Euro.

Weiterlesen ...

26.09.2001: PKW gegen Bus

2001-09-26 Pkw gegen Bus01Am Morgen des 26.09.2001 gegen 9:00 Uhr war eine Pkw-Fahrerin auf der B 275 aus Richtung Waldems nach Idstein unterwegs. In der Gegenrichtung befuhr ein Linienbus die Strecke. Scheinbar durch einen Fahrfehler verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen den Linienbus, in dem sich ausser der Busfahrerin keine Fahrgäste befanden. Während die Fahrerin des Pkws schwerverletzt wurde, kam die Busfahrerin mit leichten Verletzungen davon. Die Freiwillige Feuerwehr Idstein war, zusammen mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wörsdorf, alarmiert worden, um die Pkw Fahrerin aus dem Fahrzeug zu retten. Durch die Besatzung des LF 16 aus Wörsdorf wurde der Brandschutz sichergestellt. Die Idsteiner Feuerwehrleute sorgten für eine Patientengerechte Rettung der schwerverletzten Person aus dem Pkw. Dabei wurde das Hydraulischen Rettungsgerätes des Rüstwagens eingesetzt. Zudem unterstützten die Feuerwehrleute den Rettungsdienst bei der Rettung und Versorgung der Patientin. Zusätzlich wurde die nähere Umgebung des Pkws nach weiteren Person abgesucht. Die Umgehungsstraße war bis in den frühen Nachmittag, aufgrund der Bergungsarbeiten vollständig gesperrt.

Weiterlesen ...

11.05.2001: Brand Firma Söhngen

2001-05-11 Brand Soehngen02Am 11.05.2001 gegen 17:08 Uhr ging die Meldung über einen Brennenden Palettenstapel auf dem Gelände der Firma Söhngen, bei der Rettungsleitstelle des Rheingau-Taunus- Kreises ein. Die Firma Söhngen mit Sitz in Taunusstein- Wehen ist Hersteller von Verbandsstoffen, Notfallausrüstungen und Erste Hilfe Einrichtungen und hat internationale Kompetenzen in der Ausstattung von Ambulanzfahrzeugen und Erste Hilfe Stationen.

Als knapp 5 Minuten später die ersten Einsatzkräfte der Freiw. Feuerwehr Taunusstein- Wehen vor Ort waren, hatte das Feuer bereits auf die Produktions- und Lagerhalle übergegriffen. Man entschloss sich daher die Feuerwehr Taunusstein- Hahn nachzualarmieren. Die in der Halle gelagerten Verbandsmaterialien boten dem Feuer ausreichend Nahrung, sodass die Halle bald darauf im Vollbrand stand. Es wurden weitere Kräfte und Fahrzeuge aus den Taunussteiner Stadtteilen und den umliegenden Städte nachgefordert. Auch die Freiw. Feuerwehr Idstein rückte um ..... mit Drehleiter ( DLK 23/12), Löschgruppenfahrzeug 16 (LF 16/12) und Pkw nach Wehen aus. Aufgrund der Größe dieses Einsatzes entschloß man sich die Technische Einsatzleitung des Landkreises ( TEL), die 8 Kreisbrandmeister und den kreiseigenen Einsatzleitwagen 2 ( ELW 2) zu alarmieren. Der gesamte Funkverkehr des Einsatzes wurde auf den Sonderkanal des Rheingau-Taunus- Kreises umgelegt und von einem Disponenten von dem ELW 2 geleitet.

Weiterlesen ...

26.03.1999: Busunglück

1999-03-26 Busunglueck03Gegen 20:08 Uhr erreichten erste Notrufe über einen „ Verkehrsunfall" die Zentrale Leitstelle des Rheingau- Taunus- Kreises. Durch weitere Notrufmeldungen wurde ersichtlich, dass es sich um einen Reisebus handelte, der im Baustellenbereich der A 3 Richtung Frankfurt, die Leitplanke durchbrochen hatte und anschließend eine 10 m tiefe Böschung hinabstürzte, ehe er auf dem Dach liegend, mit dem Heck in einem Bachlauf landend, zum Stehen kam. Daraufhin wurde die zuständige Stützpunktfeuerwehr der Stadt Idstein, und die Feuerwehren der Gemeinde Niedernhausen alarmiert. Zudem wurden Rettungsdienste und Notärzte aus dem Rheingau- Taunus- Kreis und den umliegenden Landkreisen zur Unfallstelle hinzugezogen. Bei den Insassen handelte es sich um eine 59- köpfige Schülergruppe aus den Niederlanden. Während die unverletzten Insassen mit Kleinbussen in eine nahegelegene Veranstaltungshalle gebracht wurden, kümmerte sich die Feuerwehr um die Rettung von zwei, auf der Rücksitzbank des Busses eingeklemmten Mädchen. Um ausreichend Platz für die medizinische und technische Rettung zu schaffen, wurden einige parallelen Sitzreihen durch die Feuerwehr entfernt.

Weiterlesen ...

21.06.1995: Brand der Firma „Thermoplast“

1995-06-21 Feuer Thermoplast01Die Firma Thermoplast betreibt in Idstein einen Produktionsbetrieb zur Herstellung von Kunststoff- Fertigteilen für die Automobilindustrie.

Am 21. Juni 1995 gegen 22.52 Uhr meldete die Polizei Idstein der Leitstelle Rheingau-Taunus den Brand eines Palettenstapels im Außenbereich des 12 m hohen Hochregallagers . Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte die Lagerhalle im vorderen Bereich vollständig. Einsatzkräfte unter umluftunabhängigen Atemschutz versuchten in das Gebäude vorzudringen und dort mit der Brandbekämpfung zu beginnen. Aufgrund der starken Hitze mussten sich die Trupps aus dem Gebäude nach kurzer Zeit zurückziehen. Die Wasserversorgung wurde durch zwei jeweils 1 km lange Schlauchleitungen sichergestellt. Zur Unterstützung wurde die Freiwilligen Feuerwehren Taunusstein - Hahn, Wörsdorf und Walsdorf, sowie die Feuerwehr Hünstetten Bechtheim angefordert. Während die Feuerwehren Idstein, Wörsdorf, Taunusstein - Hahn die Brandbekämpfung übernahmen, waren die Feuerwehren Bechtheim und Walsdorf für die Wasserversorgung zuständig. Aufgrund mangelnder Wasserversorgung wurde ein Pendelverkehr mit 2 Traktoren mit Wasserfässern und einem Tanklöschfahrzeug eingerichtet. Gegen 1:00 Uhr meldete die Einsatzleitung an die Leitstelle, dass das Feuer unter Kontrolle sei.

Weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzarchiv Einsatzarchiv vor 2010