Die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Idstein

An dieser Stelle findet Ihr Berichte und Bilder zu den Einsätzen unserer Freiwilligen Feuerwehr - das Ganze nach Jahren sortiert.

2016

2015

 2014

 2013 

 2012 

 2011 

 2010 

 vor 2010 



13.11.2005: Tierrettung

2005-11-13 Tierrettung Stall04Besorgte Spaziergänger meldeten der Rettungsleitstelle in Bad Schwalbach am 13.11.05 gegen 17:00 Uhr, dass sich in einem Kuhstall eines Idsteiner Landwirtschaftsbetriebes eine Kuh in einem Gitter eingeklemmt hätte. Das Tier drohe sich durch die Notsituation selbst zu erwürgen.

Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr Idstein zu diesem eher ungewöhnlichen Einsatz alarmiert. Kurz darauf rückten aus: das Löschgruppenfahrzeug LF 16/12, der Rüstwagen RW 1 und der Einsatzleitwagen ELW 1.

Vor Ort ergab sich folgende Lage: Ein Bulle war bei Aufrichten abgerutscht und hatte sich mit dem Kopf in dem vorliegenden Gitter verfangen. Aus dieser Notsituation konnte sich das Tier nicht selbst befreien, so dass man mit Heuballen und Holzbohlen versuchte das Tier wieder auf die Beine zu bekommen.

Schnell zeigte sich, dass man nur mit Hilfe der Drehleiter dem Tier helfen konnte. Daher wurde vom Feuerwehrstützpunkt umgehend die Drehleiter DLK 23/12 nachgefordert.

Bis zu deren Eintreffen wurde versucht, dass Tier entsprechend zu beruhigen. Weiterhin wurde die Einsatzstelle für die bevorstehende Rettungsaktion vorbereitet, ausgeleuchtet und abgesichert.

Weiterlesen ...

21.10.2005: Verkehrsunfall auf der B 275

2005-10-21 Pkw-Lkw02Die Idsteiner Feuerwehr wurde am 21.10.2005 um 15:48 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B 275 alarmiert. An dem Unfall war ein PKW und ein LKW beteiligt.

Als die ersten Einsatzkräfte mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 an der Unfallstelle eintrafen, stand ein LKW in Richtung Eschenhahn im Straßengraben und ein PKW, in dem eine Person eingeklemmt wurde, auf der Gegenfahrbahn in verdrehter Richtung. Sofort wurde die Personenrettung mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät begonnen. Weiterhin wurde die Straße in beide Richtungen vollgesperrt sowie der Brandschutz sichergestellt.

Bei dem Unfall erlitt der Fahrer des Pkws mittelschwere Verletzungen. Der Lkw-Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Weitere Kräfte die mit dem Rüstwagen RW 1, dem Mannschafttransportwagen MTW sowie dem Gerätewagen GW-N an der Einsatzstelle eintrafen unterstützten die laufenden Rettungsarbeiten. Die verletzte Person war nach ca. einer halben Stunde aus dem Fahrzeugwrack befreit und konnte an den Rettungsdienst übergeben werden.

Weiterlesen ...

18.03.2005: Wohnhausbrand in Waldems-Bermbach

2005-03-18 Wohnhausbrand03In der Nacht zum 18.03.2005 kam es zum einem Brand in einem Wohnhaus im Waldemser Ortsteil Bermbach.

Als der 58-jährige Bewohner des Hauses in der Hauptstraße wach wurde, drang bereits starker Brandgeruch aus den Räumen im Obergeschoss ins Erdgeschoß. Glücklicherweise schaffte es der Mann sich noch rechtzeitig in Sicherheit zubringen und die Feuerwehr zu alarmieren.

Durch die Rettungsleitstelle in Bad Schwalbach wurde nach Eingang des Notrufes die Feuerwehren aus Waldems-Bermbach, Esch und Niederems sowie zur Unterstützung die Feuerwehr Idstein alarmiert.

Kurz nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte aus Waldems an der Einsatzstelle, brannte die Dachhaut des Fachwerkgebäudes durch, aus den zerborstenen Fensterscheiben im 1. Obergeschoss schlugen die Flammen. Ein anfänglicher Versuch das Feuer im Innenangriff durch Einsatzkräfte mit schwerem Atemschutz zu bekämpfen, wurde abgebrochen nachdem sicher war, dass der einzige Hausbewohner in Sicherheit war. Auf seiner Flucht aus dem Gebäude hatte sich der Mann eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen und wurde von der Besatzung eines Rettungswagens entsprechend versorgt.

Weiterlesen ...

04.04.2004: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3

2004-04-04 VU A302Zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A 3 in Fahrtrichtung Köln wurde die Freiwillige Feuerwehr Idstein am 04. April 2004 gegen 11:00 Uhr alarmiert. Die Unfallstelle befand sich in Höhe der Gemarkung "Wörsdorfer Loch" direkt an der illegalen Auffahrt in Richtung Frankfurt. In ersten Notrufen an die Rettungsleitstelle wurde von einem Pkw- Brand berichtet.

Wie die Autobahnpolizei Idstein später mitteilte, war das in Belgien lebende deutsche Ehepaar mit Ihrem Auto gegen 11 Uhr in Richtung Frankfurt unterwegs, als der Wagen vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit der auf nasser Fahrbahn nach links abkam und gegen die Mittelleitplanke geriet. Vermutlich, so die Polizei weiter, verriss der Fahrer dann das Lenkrad, das Auto durchbrach eine die rechte Leitplanke und prallte gegen den Betonabweiser einer Brücke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Jaguar XJR in zwei Stücke zerrissen. Während der vordere Teil des Wagens an einer Böschung nahe der Brücke zum Stehen kam, stand das Heck des Unfallfahrzeuges ca. 30 m entfernt auf dem Standstreifen der A 3.

Weiterlesen ...

09.01.2004: Verkehrsunfall auf der B275

2004-01-09 VU A302Bei einem Verkehrsunfall auf der B 275 ( Umgehungsstraße) nahe Idstein kam am Morgen des 09.01.2004 kurz vor 6 Uhr ein 22-Jähriger ums Leben. Der Mann war als Beifahrer in einem Peugeot unterwegs, der die B275 von Idstein in Richtung Waldems befuhr. Kurz nach der Abfahrt Idstein verlor die 22-jährige Fahrerin die Kontrolle über ihren Pkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanke. Anschließend schleuderte der Kleinwagen auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden Audi, der mit 2 Personen besetzt war, zusammenstieß.

Gegen 6 Uhr wurden Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr mit dem Stichwort "Verkehrsunfall- eingeklemmte Person" alarmiert. Als die ersten Kräfte an der Unfallstelle eintrafen ergab sich folgendes Bild: Der Beifahrer des Kleinwagens war in dem deformierten Fahrzeugwrack eingeklemmt. Alle weiteren Unfallbeteiligten konnten sich aus eigener Kraft befreien. Trotz des schnellen Einsatzes der Rettungskräfte verstarb der Beifahrer des Kleinwagens noch an der Unfallstelle. Die Fahrerin des Peugeot wurde bei dem Unfall mittelschwerverletzt und wurde mit einem Rettungswagen in Krankenhaus eingeliefert. Die Insassen des entgegenkommenden Audis wurden hingegen nur leicht verletzt.Die Freiwillige Feuerwehr Idstein barg den Beifahrer aus dem verunfallten Kleinwagen unter Einsatz von Schwerem Hydraulischen Rettungsgerät. Zwecks Bergungsarbeiten und anschließender Unfallaufnahme wurde die Einsatzstelle mittels des Flutlichtmastfahrzeuges weiträumig ausgeleuchtet. Zudem nahmen die Helfer auslaufende Betriebsflüssigkeiten auf und klemmten die Batterien der Unfallfahrzeuge ab. Gegen 8:50 Uhr rückten, mit dem Flutlichtmastfahrzeug, alle Feuerwehr-Einsatzkräfte wieder ein.

Weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzarchiv Einsatzarchiv vor 2010