Die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Idstein

An dieser Stelle findet Ihr Berichte und Bilder zu den Einsätzen unserer Freiwilligen Feuerwehr - das Ganze nach Jahren sortiert.

2016

2015

 2014

 2013 

 2012 

 2011 

 2010 

 vor 2010 



15.09.2011: Pkw-Brand

FF Idstein TuerwappenEin Autofahrer aus dem Stuttgarter Raum bemerkte auf Höhe der Anschlusstelle Idstein einen deutlichen Leistungsabfall seines Pkws. Als er die Autobahn 3 in Richtung Idstein verließ, drang bereits Rauch unter der Motorhaube hervor. Auf dem Hof einer Tankstelle alarmiert man schließlich die Feuerwehr, da nach dem Öffnen der Motorhaube, Flammen aus dem Motorraum schlugen.

Noch vor Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Idstein konnte das Feuer mit Hilfe eines Feuerlöschers der Tankstelle gelöscht werden. Mit der Wärmebildkamera war keine Hitzeentwicklung mehr feststellbar. Da der Motorraum jedoch deutlich beschädigt war, konnte der Mann seine Fahrt an diesem Abend nicht mehr fortsetzten. Er war dennoch sichtlich erleichtert, dass der Schaden nicht noch höher ausgefallen war.

10.09.2011: Gärtnereigebäude wird Raub der Flammen

2011-09-10 Brand Kalmenhof108Nachdem am Freitagabend bereits ein Pkw in der Garage einer Gärtnerei in Idstein gebrannt hatte, wurde am Samstagnachmittag ein größeres Gebäude auf dem Gelände Raub der Flammen.

Um 14:49 Uhr wurden die Feuerwehren Idstein, Wörsdorf und Niederauroff zu einem Gebäudebrand in einer Idsteiner Gärtnerei alarmiert. Laut den ersten Meldungen der Leitstelle der Feuerwehr handelte es sich um dasselbe Gebäude, in dem bereits am Vorabend ein Pkw gebrannt hatte. Schon auf der Anfahrt signalisierte eine schwarze Rauchsäule den Einsatzkräften die Dringlichkeit der Lage.

Weiterlesen ...

09.09.2011: PKW brennt in Carport aus

FF Idstein Tuerwappen"Brennt Pkw" - mit diesem Stichwort wurde die Feuerwehr Idstein am späten Freitagabend alarmiert.

An der Einsatzstelle angekommen musst der Gruppenführer des LF 16/12 das Einsatzbild jedoch deutlich korrigieren: Es brannte ein Kleinbus in voller Ausdehnung, der in einer Halle neben zwei weiteren Kleinbussen abgestellt war. Darüber hinaus war in der Halle eine größere Anzahl Propanflaschen gelagert. Nachdem die ersten Einsatzkräfte das Feuer weitgehend unter Kontrolle hatten, galt es, die Gasflaschen aus dem Gefahrenbereich zu schaffen. Auch wenn der Unterstand in Mitleidenschaft gezogen wurde, konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Holzkonstruktion, einen angebauten Holzschuppen sowie einen weiteren Gebäudeteil verhindert werden.

Weiterlesen ...

31.08.2011: "Brennt" Mülleimer

FF Idstein TuerwappenAm Abend des 31. August bekamen die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Idstein die Gelegenheit, ihren Heldenmut unter Beweis zu stellen. An der Bushaltestelle neben dem Idsteiner Krankenhaus hatte ein Passant einen leicht rauchenden Mülleimer bemerkt und die Feuerwehr verständigt.

An der "Unglücksstelle" eingetroffen, versuchte man dem "Feuer" unter Vornahme der Kübelspritze Herr zu werden. Nach etwa 2 Sekunden hatte man denleicht glimmenden Müll unter Kontrolle gebracht. Kurz darauf meldete der Gruppenführer "Feuer aus". Die Wasserversorgung wurde dabei durch einen anderen Passanten vom Kankenhaus aus mit einer Gießkanne sichergestellt.

Er hatte ebenfalls den rauchenden Mülleimer bemerkt und sich entschlossen - statt die Feuerwehr zu rufen - im Krankenhaus um einen Eimer Wasser zu fragen.

Weiterlesen ...

31.08.2011: Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Rauchmelder retten lebenIn der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden zwei Bewohner eines Mehrfamilienhauses durch einen Rauchmelder im Treppenhaus aus dem Schlaf gerissen. Da sie außerdem starken Brandgeruch wahrnamen, riefen sie gegen 1:30 Uhr die Feuerwehr.

Beim Erkunden stellten die Einsatzkräfte schnell fest, dass die Wohnung im 1. Obergeschoss verqualmt war. Bevor die Wohnungstür jedoch gewaltsam geöffnet wurde, öffnete überraschender Weise der Bewohner von innen die Wohnungstür. Mit Ihm drangen Rauchschwaden aus der Wohnung. Der Mann war auf die gefährliche Lage in seiner Wohnung erst durch das lautstarke Klopfen der Einsatzkräfte aufmerksam geworden.

Sichtlich schockiert klärte er Nachbarn, Polizei und Feuerwehr auf, dass er etwas zu Essen auf den Herd gestellt hatte und dann auf dem Sofa eingeschlafen war. Der Aufmerksamkeit der Nachbarn war es zu verdanken, dass diese Situation noch glimpflich ausging, denn der beißende Rauch hatte sich unbemerkt in der ganzen Wohnung verteilt.

Weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzarchiv Einsatzarchiv 2011