28.02.2010: VU durch Geisterfahrer auf der A 3

Geisterfahrer-VU A3 Niedernhausen 28.02.10Am Sonntag, 28.02.10,wurden die Freiwilligen Feuerwehrn Idstein und Wörsdorf in den späten Abendstunden zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A 3 in Richtung Frankfurt alarmiert. Aufgrund des an diesem Tage tobenden Orkantiefs "Xynthia" waren in der ganzen Bundesrepublik und weiter zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz um Sturmschäden wie umgestürzte Bäume zu beseitigen oder abgedeckte Dächer zu sichern. So auch die Idsteiner Einsatzkräfte, welche den ganzen Tag über eine ständige Einsatzbereitschaft aufrecht erhielten.

Da der 4m Funkkanal stark ausgelastet war, erfolgte die Koordinierung der Fahrzeuge von der Zentrale im Idsteiner Feuerwehrstützpunkt aus. Gegen 20. 00 Uhr erfolgte allerdings doch eine Alarmierung über Funkmeldeempfänger. "Verkehrsunfall mit Geisterfahrer" lautete die erste Rückmeldung.

 An der Autobahnabfahrt Niedernhausen war aus unbekannter Ursache ein Fahrzeug in die Falsche Richtung aufgefahren und hatte mehrer Fahrzeuge berührt. Glücklicherweiße war in den insgesamt 4 in den Unfall verwickelten Fahrzeugen niemand eingeklemmt, sodass sich die Tätigkeit der Feuerwehr lediglich auf ein Absichern und Ausleuchte der Unfallstelle, Abstreuen von auslaufenden Betriebsmitteln und abklemmen der Fahrzeugbatterien beschränkte. Die 3 verletzten Personen, darunter eine schwer verletzte Person, wurden in Krankenhäsuer eingeleifert. Vor Ort waren das Löschgruppenfahrzeug LF 16/12, der Rüstwagen RW 1, das TLF 20/45 und das Flutlichtmastfahrzeug GW-Licht.

myFlickr

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzarchiv Einsatzarchiv 2010 28.02.2010: VU durch Geisterfahrer auf der A 3