21.05.2016: Wettkampfgruppe verteidigt den Titel

Sie hatten sich alle seit Anfang des Jahres über mehrere Wochen auf diesen Tag vorbereitet – am 21.05.2016 fand der Kreisentscheid zur Hessischen Feuerwehrleistungsübung im Rheingau-Taunus-Kreis statt. Acht Mannschaften waren dazu auf dem Sportplatz in Bad Schwalbach Hettenhain angetreten, um sich in Theorie und Praxis zu messen.
Die Freiwillige Feuerwehr Hettenhain richtete in diesem Jahr den Wettbewerb aus und hatte sich gut um die Verpflegung der angereisten Teams aus Holzhausen über der Aar, Wörsdorf, Taunusstein, Hohenstein und Idstein gekümmert. Auch den organisatorischen Rahmen haben die Hettenhainer zusammen mit dem Brandschutzaufsichtsdienst und den angereisten Schiedsrichtern aus dem Main-Kinzig-Kreis gut umgesetzt. Gleichzeitig schafften es die Hettenhainer selbst – wie jedes Jahr - eine eigene Wettkampfmannschaft an den Start zu schicken.


Mit 2 Teams war die Freiwillige Feuerwehr Idstein nach Hettenhain gekommen. Die Löschgruppe „Idstein I“ (9 Teilnehmer) und die Löschstaffel „Idstein 2“ (6 Teilnehmer) hatten sich intensiv auf den Termin vorbereitet- schließlich galt es den Titel „Kreismeister Rheingau-Taunus-Kreis“ und den dazugehörigen Wanderpokal aus dem Vorjahr zu verteidigen. Der Altersdurchschnitt der Teilnehmer in beiden Teams lag in 2016 bei 25 Jahren. Während die Mannschaft „Idstein I“ auf ein Team erfahrener „Wettkämpfer“ zurückgreifen konnte, bestand das Team von „Idstein II“ zu 2/3 aus jüngeren Kameraden, die hier ihr Debüt mit einem guten 4. Platz feierten. Bemerkenswert: Vier der sechs Feuerwehrleute sind erst seit einem Jahr aktiv in der Idsteiner Feuerwehr dabei. Sie kamen 2015 als „Seiteneinsteiger“ oder aus der Jugendfeuerwehr dazu. Das Training für den Kreiswettbewerb war für sie eine gute Vorbereitung für den späteren Grundlehrgang und natürlich auch den späteren Einsatzdienst in der Feuerwehr Idstein.

Auch für unseren Maschinisten Thorsten Schmidt war der 21.05. ein ganz besonderer Tag. An seinem Geburtstag schafften er und das „Idstein I“ –Team eine fehlerfreie 100% Praxis-Übung in einer Zeit von 6:34 Minuten. Damit konnte „Idstein I“ dieses Jahr den Titel „Kreismeister Rheingau-Taunus-Kreis“ verteidigen. Neben dem ersten Platz seiner Mannschaft und den Glückwünschen zum Geburtstag konnte sich Thorsten Schmidt über sein persönliches Feuerwehrleistungsabzeichen in der Stufe „Gold-5“ freuen.
Allen teilnehmenden Mannschaften aus dem Landkreis bescheinigte Kreisbrandinspektor Joachim Dreier ein hohes, fachliches Niveau und gute Leistungen. So trennen bei der Platzierung nur wenige Prozentpunkte die einzelnen Teams und beinahe alle Teams erreichten die sehr gute Leistungsstufe GOLD.


Die Platzierungen der Mannschaften:
1. IDSTEIN I 97,60%
2. Bad Schwalbach-HETTENHAIN 95,33 %
3. HOHENSTEIN 94,23 %
4. IDSTEIN II 92,84 %
5. Hohenstein- HOLZHAUSEN ü.A. 89,61 %
6. Idstein-WÖRSDORF 89,18 %
7. TAUNUSSTEIN I 88,00 %
8. TAUNUSSTEIN II 87,76 %

Zu de Ergebnissen gratulierten neben dem Kreisbrandinspektor Joachim Dreier, der Bad Schwalbacher Bürgermeister Martin Hußmann und der Hettenhainer Ortsvorsteher. Auch der Erste Stadtrat der Stadt Idstein, Herr Felix Hartmann war, in Vertretung des Idsteiner Bürgermeisters, nach Hettenhain gekommen, um den 3 Idsteiner Mannschaften zu ihren Platzierungen zu gratulieren.
Neben Urkunden erhielten alle Mannschaften auch einen Satz Poloshirts mit dem Logo des Rheingau-Taunus-Kreises und dem Schriftzug „Hessische Feuerwehrleistungsübung 2016 – Rheingau-Taunus-Kreis“.

Auch wenn es auf dem Platz sportlich wie bei einem „Wettkampf“ zuging, so merkte man doch die kameradschaftlich, freundliche Stimmung der Teams untereinander: Neben den fachlichen Gesprächen abseits der Wettkampfbahn halfen sich die Teams nach dem praktischen Teil untereinander beim Abbau. Und natürlich gratulierte man sich auch untereinander zu den Leistungen nach der Siegerehrung.

Zusätzlich konnten die einzelnen Mannschaftsmitglieder nach mehrfacher Teilnahme an den Leistungsübungen und entsprechenden Zusatzleistungen in Form eines Fragebogens mit 16 bzw. 32 Fachfragen das Feuerwehrleistungsabzeichen erhalten. Dieses Ziel haben aus den beiden Idsteiner Mannschaften 2016 erreicht:

EISERN: Adrian Geißler, Christopher Nau, Felix Schambier, Justin Wagner
BRONZE: Simon Spies
SILBER: Boris Cromm, Robert Greiner
GOLD : Konrad Blum, Sascha List, Tobias Vollmer
GOLD-5: Philipp Roßmann, Lukas Schambier, Thorsten Schmidt

Die Mannschaft „Idstein I“ wird nun als Kreismeister den Rheingau-Taunus-Kreis am 02.07.2016 beim Bezirksentscheid der Hessischen Feuerwehrleistungsübungen des Regierungspräsidiums Darmstadt in Breuberg-Neustadt (Odenwaldkreis) vertreten.

Aktuelle Seite: Home Übungen Wettkampfgruppe 21.05.2016: Wettkampfgruppe verteidigt den Titel