Bürgermeister Christian Herfurth ernennt vier neue Wehrführer


2016 04 26 Ernennung Wehrfuehrungen

"Ich schwöre, dass ich das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und die Verfassung des Landes Hessen sowie alle in Hessen geltenden Gesetze wahren und meine Pflichten gewissenhaft und unparteiisch erfüllen werde, so wahr mir Gott helfe."

Mit diesem Satz aus dem § 47 des Hessischen Beamtengesetztes bekannten sich am Dienstag den 26. April insgesamt vier Idsteiner Einsatzkräfte zu ihren Aufgaben und Pflichten in ihrer jeweiligen Feuerwehr. Bürgermeister Christian Herfurth überreichte Ihnen anschließende die Ernennungsurkunden zu Ehrenbeamten der Stadt Idstein.

In der Idsteiner Kernstadtfeuerwehr wurden mit Sebastian Härig (1. stellvertretender Wehrführer) und Markus Middel (2. stellvertretender Wehrführer) gleich zwei neue Mitglieder der Wehrführung vereidigt. Sie lösen damit Heiner Reichert als Stellvertreter des weiterhin amtierenden Wehrführers Markus Enders ab. Heiner Reichert ist bereits seit 44 Jahren Mitglied der Idsteiner Feuerwehr und zählte im Jahr 1972 zu den Gründungsmitgliedern der Jugendfeuerwehr. Nachdem er 1992 bis 2007 als Wehrführer die Kernstadtfeuerwehr geleitet hatte, stimmte er 2013 zu, nochmals in der Wehrführung aktiv zu werden. Auch wenn er sich nun aus der Führung zurück ziehe, bedeute das jedoch nicht, dass er der Einsatzabteilung nicht treu bleiben würde, hatte Reichert seinen Kameraden nach der Wahl seiner Nachfolger versichert.

 

In der Feuerwehr Kröftel übernimmt Andreas Mohr nun offiziell das Amt des stellvertretenden Wehrführers von seinem Vorgänger Stephan Fritz. Dieser hatte die Geschicke der Kröfteler Floriansjünger seit 1992 und damit fast ein viertel Jahrhundert als stellvertretender Wehrführer mitbestimmt. Mitglied in der Feuerwehr Kröftel ist er bereits seit 1982.

In Niederauroff gibt Andreas Kern seinen Posten an den neuen Stellvertretenden Wehrführer Björn Gruber ab. Andreas Kern startete seine Laufbahn in der Feuerwehr Niederauroff ebenfalls in der Jugendfeuerwehr, in die er bereits 1979 eintrat. 2014 war er zum stellvertretenden Wehrführer gewählt worden.

Als oberster Dienstherr der Idsteiner Feuerwehren würdigte Christian Herfurth die Arbeit der jetzt ehemaligen Mitglieder der Wehrführungen und zeigte sich dankbar, dass alle drei einen beträchtlichen Teil ihres Lebens der ehrenamtlichen Tätigkeit in der Feuerwehr und damit dem Dienst der Stadt Idstein gewidmet haben.

Aufgabe der Wehrführungen ist es, unter der Leitung des Idsteiner Stadtbrandinspektors die jeweilige Ortsteilfeuerwehr zu führen (§12 HBKG). Nach dem Hessischen Gesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (HBKG) wurden alle neuen Amtsinhaber zuvor von den aktiven Einsatzkräften der jeweiligen Feuerwehr gewählt. Alle Kandidaten müssen dabei die Voraussetzung der persönlichen und fachlichen Eignung erfüllen. Das bedeutet insbesondere, dass sie alle über viele Jahre hinweg auf Standort- und Kreisebene sowie an der Hessische Landesfeuerwehrschule zu Führungskräften der Feuerwehr ausgebildet wurden. Je nach Aufgabenbereich und Größe der Feuerwehr sind hier unterschiedlichste Anforderungen vom Lehrgang zur Technischen Hilfe bei Verkehrsunfällen bis hin zum Gruppen-, Zug- und Verbandsführer zu absolvieren.

 

Aktuelle Seite: Home Über uns Bürgermeister Christian Herfurth ernennt vier neue Wehrführer