02.09.2015: Erneut schwerer Verkehrsunfall auf der A3

2015-09-02 VU LKW A3 04Eine Reihe von schweren Verkehrsunfällen ereignete sich in den letzten beiden Tagen auf der A3 vornehmlich in Fahrtrichtung Köln.

Nachdem es bereits am Dienstag, sowie am Mittwochvormittag zu Verkehrsunfällen mit kilometerlangen Staus im Bereich Limburg und Bad Camberg gekommen war, mussten die Freiwilligen Feuerwehren Idstein und Wörsdorf am Mittwoch in den Mittagsstunden zu einem weiteren Unfall mit eingeklemmten Personen ausrücken.

Kurz vor der Raststätte Bad Camberg kollidierten zwei Lastwagen, sodass in einem der beiden Fahrzeuge zwei Personen verletzt und eine davon im Fahrerhaus eingeklemmt wurde. Für die Rettung musste hydraulisches Rettungsgerät eingesetzt werden, um die Person aus ihrer Zwangslage zu befreien.

Währenddessen war die Autobahn für ca. eine Stunde voll gesperrt. Die gerettete Person wurde mit einem Rettungshubschrauber in die nächste Klink geflogen.

Die Anfahrt zur Einsatzstelle gestaltete sich für die Einsatzkräfte aufgrund der Enge in den Baustellen, sowie der schlecht gebildeten Rettungsgasse schwierig. Die Feuerwehr weißt in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass im Falle eines Staus eine Rettungsgasse zu bilden und freizuhalten ist. Die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei verlieren ansonsten auf der Fahrt zur eigentlichen Einsatzstelle wertvolle Zeit.