Kreisleistungsübung: Idstein feiert Heimsieg

2015-05-30 KLU Idstein130Es ging nicht darum, ob die Mannschaften in der Lage sind, einen Wohnungsbrand zu bekämpfen oder nicht. Als Kreisbrandinspektor Joachim Dreier die Platzierungen der Kreisleistungsübung verkündet, ging es vielmehr um Nuancen in der Bewertung.

Welche Mannschaft hatte am wenigsten Fehlerpunkte in den Fragebögen, wo hatte sich doch ein kleiner Fehler in die Befehlsgabe eingeschlichen und war die Schlauchreserve exakt so verlegt, wie es in der Ausschreibung dargestellt ist?

Kräftemessen in Theorie und Praxis

Den Start des Wettbewerbs hatte am Morgen die theoretische Prüfung gemacht. Aus einem Pool von rund 900 Fragen in allen Fachbereichen musste jeder Teilnehmer 30 Fragen beantworten. Anschließend galt es für alle fünf Mannschaften die Einsatzübung zu absolvieren. Der Angriffstrupp bekämpft unter Atemschutz zuerst ein Feuer in einem Gebäude und rettet eine bewusstlose Person aus dem Wohnzimmer. Danach wird eine Leiter in Stellung gebracht und das Feuer von der Leiter aus im Außenbereich bekämpft. Das Szenario ist nahe an der Realität – wer hier also fit ist, wird auch im Ernstfall adäquat Hilfe leisten können. Letzter Prüfungspunkt sind Knoten und Stiche – auch hier geht es um Schnelligkeit. Die Abläufe sind dabei streng festgelegt – die Schiedsrichter achten auf jedes Detail.

Zahlreiche Zuschauer waren gekommen, um die Feuerwehren anzufeuern. Richtig laut wurde es natürlich als die Heim-Mannschaften aus Wörsdorf und Idstein selbst antraten. Wie immer lagen die Ergebnisse am Ende nahe beieinander – trotzdem gab es am Ende einen Sieger: mit 96,66 % der erreichbaren Punkte konnte die Feuerwehr Idstein-Kern erstmals seit vielen Jahren einen Heimsieg feiern. Knapp gefolgt von den Feuerwehren Hohenstein (93,88 %), Bad Schwalbach – Hettenhain (93,33 %) und Wörsdorf (91,48 %). Mehr als zufrieden können auch die Blauröcke aus Taunusstein – Bleidenstadt mit ihrem Ergebnis sein. Sie hatten zum ersten Mal am Wettbewerb teilgenommen und mit 82,49 % ebenfalls eine Leistung gezeigt, auf die sie stolz sein können.

Die Feuerwehr Idstein wird den Rheingau-Taunus-Kreis nun am 27. Juni beim Bezirkswettbewerb des Regierungspräsidiums Darmstadt in Liederbach (Main-Taunus-Kreis) vertreten. Die besten sechs werden dann schließlich auf Landesebene bei den Hessischen Feuerwehrleistungsübungen antreten. Dieser findet am 23. September in Lorsch (Kreis Bergstrasse) statt.

Teilnehmer hoffen auf mehr Konkurrenz in 2016

Einziger Wehmutstropfen: auch diese Jahr haben lediglich fünf der weit mehr als 100 Freiwilligen Feuerwehren des Rheingau-Taunus-Kreises an der Kreisleistungsübung teilgenommen. In 2016 hoffen die fünf Teilnehmer auf weit mehr Konkurrenz. In anderen Kreisen treten hier teils duzende Feuerwehren gegeneinander an. Die Leistungsübung soll dabei eigentlich vor allem für kleine Feuerwehren ein Anreiz sein, regelmäßig den Standardablauf eines Löscheinsatzes zu proben und in Theorie und Praxis auf dem Laufenden zu bleiben.

Gerade deshalb zeigten sich die diesjährigen Sieger aus Idstein stolz. Obwohl der Feuerwehr Idstein besondere Aufgaben obliegen und die Einsatzkräfte mit rund 160-200 Einsätzen jährlich ohnehin gut ausgelastet sind, schafft es die Stützpunktfeuerwehr seit 2006 jedes Jahr eine schlagkräftige Wettkampfgruppe auf die Beine zu stellen. Gleiches gilt für die Nachbarfeuerwehr aus Wörsdorf. Dort ist die Einsatzbelastung nach der Kernstadtwehr am höchsten. Auch hier hatte man in zahllosen zusätzlichen Übungsstunden seit 2014 eine vorzeigbare Wettkampfgruppe gebildet.

Stadtbrandinspektor Werner Volkmar stellte jedoch klar, dass er hoffe im nächsten Jahr zahlreiche Ortsteile seiner Feuerwehren am Start zu sehen. Die aktuellen Teilnehmer würden sich über die Konkurrenz freuen.

Leistungsabzeichen der Idsteiner Teilnehmer

GOLD: Thorsten Schmidt, Lukas Schambier
SILBER: Konrad Blum, Sascha List, Michael Merten, Tobias Vollmer
BRONZE: Robert Greiner
EISERN: Simon Spies

Vielen Dank an die Ausbilder der Wettkampfgruppe 2015: Jan Enk, Eduard Berger und Andreas Hill!

Bilder: Christian Schröter (FF Idstein)

 

Aktuelle Seite: Home Übungen Wettkampfgruppe Kreisleistungsübung: Idstein feiert Heimsieg