06.04.2015: Neun Verletzte nach Verkehrsunfall auf A3

2015-04-06 VU Baustelle A3 01Insgesamt neun Personen wurden bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 3 bei Idstein am Ostermontag verletzt.

Kurz vor 16 Uhr war es in einer Baustelle zwischen dem Wörsdorfer Loch und Bad Camberg zu dem Unfall gekommen. Mehrere Fahrzeuge, darunter ein Wohnmobil-Gespann, waren in den Unfall verwickelt. Eine Person musste von den Einsatzkräften schonend aus dem Fahrzeug befreit werden. Alle weiteren Beteiligten konnten sich selbstständig aus den Unfallfahrzeugen befreien und wurden von insgesamt fünf Rettungswagen und einem Notarzt versorgt.

Im Unfallverlauf wurde auch die Behelfsleitplanke in die Fahrbahn in Fahrtrichtung Süden verschoben. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützen die Autobahnpolizei beim Wiedereinrichten der Leitplanke. Trotzdem entstand auch in der Gegenrichtung -  Fahrtrichtung Süden - ein beträchtlicher Rückstau. Vom Einsatzleitwagen der Feuerwehr Idstein aus wurde die Koordination der Rettungskräfte unterstützt.

Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten stand in Fahrtrichtung Norden lediglich eine Spur zur Verfügung. Es bildete sich ein Rückstau von etwa 17 km Länge.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Idstein und Wörsdorf, fünf Rettungswagen und ein Notarzt sowie der Organisatorische Leiter Rettungsdienst (OLRD) und der Leitende Notarzt (LNA) des Rheingau-Taunus-Kreises.

Folgeeinsatz "Kleinbrand außerorts"

Kurz nach Abschluss dieses Einsatzes, wurde die Feuerwehr Idstein zu einem Kleinbrand zwischen Idstein, Heftrich und Waldems-Esch alarmiert. Ein Anrufer hatte Rauchentwicklung aus einem Waldgebiet gemeldet. Die Einsatzkräfte konnten jedoch auch nach längerer Suche und Rückruf des Meldenden kein Feuer entdecken.

Nach einer halben Stunde wurde der Einsatz daher abgebrochen.

Bericht der ZDF Drehscheibe vom 07.04.2015

 

Bilder & Video: Wiesbaden112.de

myFlickr

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzarchiv Einsatzarchiv 2015 06.04.2015: Neun Verletzte nach Verkehrsunfall auf A3