Idsteiner "Neulinge" nutzen freie Zeit zwischen den Jahren

2013-12-28 Fahrzeugkunde07Die Weihnachtsfeiertage waren gerade überstanden, die letzte Weihnachtsgans verdaut, als sich die jüngsten Mitglieder der idsteiner Einsatzabteilung zu einer zusätzlichen Ausbildungseinheit verabredeten.

Die meisten von Ihnen wurden in den vergangenen zwei Jahren aus der Jugendfeuerwehr übernommen, manche kamen von anderen Feuerwehren hinzu und die aller jüngsten werden erst im nächsten Jahr aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen. Damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt, werden seit Dezember diesen Jahres für genau diese Truppe zusätzliche Übungen zum Thema Fahrzeug- und Gerätekunde angeboten.

Den Anfang bildet dabei natürlich das universal einsetzbare Löschgruppenfahrzeug und dessen feuerwehrtechnische Beladung. Vom Einsatzdatenprotokoll über die Wärmebildkamera bis hin zum Hydraulischen Rettungssatz - jeder soll am Ende die Beladung kennen und zumindest in den Grundzügen anwenden können.

Und da unsere jüngsten mit großer Begeisterung dabei sind, werden diese Zusatzübungen auch im neuen Jahr 2014 weitergeführt werden. Langweilig wird es in der Fahrzeughalle und auf dem Stüztpunkthof an der Wiesbadener Straße dabei sicherlich nicht.

Bilder: Freiwillige Feuerwehr Idstein