19./20.12.2013: Misthaufenbrand Hofgut Gassenbach

Brennender Misthaufen beschäftigt Einsatzkräfte mehrere Stunden


2013-12-19 Misthaufen Gassenbach 7Das Einsatzstichwort gegen 12:00 Uhr klang zunächst etwas ungewöhnlich – „Brennt Misthaufen !" und viele freiwillige Helfer dachten aufgrund des starken Regens an einen Fehlalarm.

Auf einem größeren Landwirtschaftsbetrieb in der Idsteiner Grunerstraße schwelte ein größerer Misthaufen. Die ersteintreffenden Kräfte nahmen 2 C-Rohre vor und bauten eine Wasserversorgung auf. Zusammen mit einem Radlader des Betriebes wurde der Misthaufen auf Grund der Größe teilweise abgetragen um die Glutnester im Inneren abzulöschen. Mit einer Wärmebildkamera wurden die einzelnen Wärmenester im Inneren des Misthaufens deutlich. Die einzelnen Wärmenester im Inneren deuteten auf eine Selbstentzündung infolge der Gärprozesse hin, wie auch der Idsteiner Stadtbrandinspektor Werner Volkmar vor Ort feststellte.

 

Fast 2 Stunden waren die Einsatzkräfte mit 3 Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort. Die Einsatzstelle wurde anschließend an den Betreiber übergeben, der den Mist mit einem Fuhrunternehmer abtrug und nach dem Ablöschen abtransportierte. Aufgrund des schlammigen Untergrundes an der Einsatzstelle mussten die Fahrzeuge, Schläuche und Einsatzkleidung der Feuerwehrleute gereinigt werden – auch diese Anschlussarbeiten im Feuerwehrstützpunkt zogen sich noch fast 1 Stunde hin.

Gegen 15:30 Uhr wurde nochmals eine Nachkontrolle der Brandstelle durch die Feuerwehr durchgeführt. Bis zum Einbruch der Dunkelheit dauerten die Arbeiten an dem Misthaufen am Donnerstagabend an. Eine zusätzliche Kontrolle des Objekts fand um 19:30 Uhr statt.

Am frühen Freitagmorgen gegen 05:30 Uhr wurden die Helfer nochmals zu der Einsatzstelle alarmiert. Trotz der umfangreichen und sorgfältigen Löscharbeiten hatten sich Glutnester im Misthaufen erneut entzündet. Weitere Nachlöscharbeiten waren notwendig. Hierbei wurde der Misthaufen komplett abgetragen und in Eigenverantwortung des Hofbetreibers abgelöscht.

Für die abschließenden Reinigungsarbeiten trafen sich die ehrenamtlichen Helfer zusätzlich am Freitagnachmittag. Fahrzeuge, Ausrüstungsgegenstände und Gerätschaften mussten einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Auch die Einsatzkleidung wurde durch den arbeitsintensiven Einsatz in Mitleidenschaft gezogen und musste entsprechend gereinigt werden.

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzarchiv Einsatzarchiv 2013 19./20.12.2013: Misthaufenbrand Hofgut Gassenbach