Beiträge

02.03.2006: LKW-Unfall auf der A3

2006-03-02 Lkw-VU05Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei LKWs kam es am 02.03.2006 gegen 11:28 Uhr auf der A 3 Richtung Köln zwischen Idstein und Bad Camberg.

Ein niederländischer Lastzug fuhr nahe Wörsdorf auf einen vorausfahrenden Lkw auf. Dabei war laut der ersten Meldung der Fahrer, der glücklicherweise bei dem Unfall nur leichtverletzt wurde, eingeklemmt. Die Rettungsleitstelle in Bad Schwalbach alarmierte daraufhin um 11:30 die Freiwillige Feuerwehr Idstein, sowie den Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug.

Kurze Zeit später rückten 14 Einsatzkräfte der Feuerwehr Idstein mit Löschgruppenfahrzeug LF 16/12, Rüstwagen RW 1 und Einsatzleitwagen ELW 1 auf die Autobahn aus.

Vor Ort wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht ernsthaft eingeklemmt war. Jedoch waren infolge des Unfalles die Türen des Lastwagen nicht mehr zu öffnen.

 

Zusammen mit dem anwesenden Notarzt wurde das weitere Vorgehen besprochen. Um einen leichteren Zugang zu dem Fahrer zu erhalten wurde eine Rettungsplattform, die speziell für Lkw-Unfälle geeignet ist, an dem Unfallfahrzeug aufgebaut.

Mit Hydraulischem Rettungsgerät wurde der Lkw-Fahrer anschließend aus seiner Notlage befreit und an den Rettungsdienst übergeben.

Die Feuerwehr Idstein übernahm zusätzlich die Absicherung der Einsatzstelle und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Gegen 12:15 Uhr war der gesamte Einsatz beendet und die Einsatzkräfte verließen die Einsatzstelle.

Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten waren der rechte und der mittlere Fahrstreifen der Autobahn komplett gesperrt. Es bildete sich zeitweise ein Stau von 8 Kilometern Länge.

Ansicht des verunfallten Lkws von der Beifahrerseite aus. Es ist deutlich zu erkennen, wie das Führerhaus der Zugmaschine verformt wurde. Auf der Seite des Fahrers wurde die Kabine vollständig gegen das Heck des vorausfahrenden Lastzuges gedrückt.

Aktuelle Seite: Home