03.06.2008: Unwetter

2008-06-03 Unwetter03Ein Unwetter, welches mit Starkregen in der Nacht vom 02.06. auf den 03.06.2008 über Südhessen hinweg zog, sorgte auch in Idstein für über 30 Einsätze der Feuerwehren.

Gegen 0:00 Uhr erfolgte die Erste Alarmierung durch die Rettungsleitstelle in Bad Schwalbach für die Freiwillige Feuerwehr Idstein. In den Räumen einer Bäckerei in der Bahnhofstraße standen 80 qm Kellerraum ca. 25cm hoch unter Wasser. Gleichzeitig wurde eine Brandmeldereinlauf im Pestalozzi Gymnasium gemeldet, der sich nach Überprüfung durch die Feuerwehr als negativ herausstellte.

Auch die Tiefgarage der Idsteiner Stadthalle war auf 2 Ebenen überflutet.

In den Folgestunden gingen immer wieder Anrufe aus der Bevölkerung über vollgelaufene Keller ein. Da nicht alle Keller zeitgleich durch die Feuerwehr bearbeitet werden konnten, wurden nach Abfahren der Einsatzstellen Prioritäten für die Abarbeitung der Einsätze gesetzt.

Neben den vollgelaufenen Kellern waren auch einige Gulli-Deckel durch die Wassermaßen aus ihrer Halterung gedrückt worden, die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Idstein sorgten auf hier für Ordnung. Im Bereich der Straße "Am Bahndamm" blockierte ein umgestürzter Baum die Fahrbahn vollständig und wurde durch die Feuerwehr mit der Motorkettensäge entfernt.

 

Mit mehreren Teams, die mit Tauchpumpen und Wassersaugern ausgestattet waren, pumpte die Freiwillige Feuerwehr Idstein bis 03:30 Uhr mehr als 6 Keller leer. Zeitweise unterstützten die Feuerwehren aus Niederauroff und Wörsdorf die Einsatzmaßnahmen im Stadtgebiet.

Industriesauger, Tauchpumpen und Gummiabzieher waren, hier an der Tiefgarage "Stadthalle", im Dauereinsatz.

Im Laufe des Tages bemerkten Hausbewohner, dass auch ihre Keller in der Nacht vollgelaufen waren und verständigten die Feuerwehr. So kam es, dass die Idsteiner Feuerwehr ab 05:30 Uhr bis 20:15 mit zeitweise mehr als 30 Einsatzkräften im Dauereinsatz war und weitere 10 Einsatzstellen abarbeitete.

Auch die Atemschutzstrecke im Idsteiner Feuerwehrstützpunkt lief mit Wasser voll und wurde, nach Erledigung der anderen Einsatzstellen, mit Tauchpumpen, Wassersaugern und Gummi-Abziehern "trocken gelegt".

In 2 Ebenen der Tiefgarage an der Stadthalle verwandelten sich die Parkebenen in eine "Seenlandschaft".

Am Morgen des 04.06.2008 wurde die Freiwillige Feuerwehr Idstein erneut alarmiert: Im Bereich der Tiefgarage an der Stadthalle standen 2 Parkebenen ca. 3 cm hoch unter Wasser. Da am Abend des 04.06.2008 eine Veranstaltung in der Stadthalle stattfinden sollte und hierzu die Parkplätze benötigt wurden, packten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Idstein von 11:15 bis 20:15 Uhr mit an und legten das Parkhaus "trocken". Die Aufräumarbeiten an den eingesetzten Fahrzeugen und Gerätschaften zogen sich noch fast 2 Tage hin.

Bilder: Freiwillige Feuerwehr Idstein

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzarchiv Einsatzarchiv vor 2010 03.06.2008: Unwetter