28.11.2011: Brandmeldereinlauf Krankenhaus

FFI Rueckenschild01Zu einem Brandgeschehen kam es am heutigen Nachmittag, dem 28.11.2011 gegen 16:45 in der Heliosklinik Idstein. Die Freiw. Feuerwehr Idstein wurde zunächst zu einem häufiger vorkommenden automatischen Brandmeldealarm alarmiert. Auf der Anfahrt des Löschgruppenfahrzeugs LF 16/12 bestätigte jedoch die Leitstelle dem Gruppenführer , dass es im Keller brennen würde. Dieser entschied daraufhin die Freiwilligen Feuerwehren aus Niederauroff und Wörsdorf ebenfalls zu alarmieren, um ausreichend Kräfte zur Verfügung zu haben. An der Einsatzstelle eingetroffen wurden die anrückenden Einsatzkräfte bereits von Personal des Krankenhauses in Empfang genommen, welche dem Gruppenführer schilderten, dass sie das Feuer bereits in der Entstehungsphase löschen konnten.

 

Da die Brandursache nicht eindeutig zu erkennen war, wurde die Polizei hinzugezogen. Auch Stadtbrandinspektor Werner Volkmar, Kreisbrandinspektor Gunther Reiber und sein Stellvertreter Markus Enders machten sich gemeinsam mit dem stellv. Wehrführer Peter Weber ein Bild von der Lage. Die Polizei erachtete als Brandursache, dass es sich um eine Verkettung unglücklicher Umstände handle und eine vorsätzliche Brandstiftung ausgeschlossen werden kann. Die Tätigkeit der Feuerwehr Idstein, welchen neben dem LF 16/12 noch mit der Drehleiter DLK 23/12, sowie dem Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 vor Ort war, belief sich lediglich auf das Überprüfen und Belüften des Brandraumes, sowie das Zurückstellen der Anlage. Der Betrieb im Krankenhaus konnte während des Einsatzes normal weiter verlaufen. Der Einsatz war nach einer knappen Stunde beendet.