Idsteiner Zeitung vom 30.07.2012: Profilgebend

Ingrid Nicolai zur Feuerwehr


 Bei Städte-Rankings, die etwas über die Lebensqualität aussagen wollen, wird neben der Finanz-, Bildungs- und Arbeitsmarktsituation gerne das Thema „Sicherheit" abgefragt.

„Wie sicher fühlen Sie sich in Ihrer Stadt?", wollen die Marktforscher von den Bürgern wissen, legen dabei ihr Augenmerk auf die Kriminalität, und die Polizei-Statistik gibt begleitend Auskunft. Die Floriansjünger bleiben da meist außen vor, dabei trägt die Arbeit der Feuerwehr wesentlich zum Profil einer Stadt oder Gemeinde bei. Da ist zum einen der gefühlte und/oder tatsächliche Sicherheitsaspekt sowie die Verlässlichkeit, die beim Einsatz im Ernstfall, aber auch in der Prävention zum Tragen kommen, zum anderen ist die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr das Paradebeispiel für das ehrenamtliche Engagement in einer Stadt.

Gäbe es – unabhängig von den Wettkämpfen der Floriansjünger – ein Feuerwehr-Ranking, Idstein und seine Ortsteile würden sicher in der vordersten Liga mitspielen. Das liegt neben Know-how und Technik an den einzelnen handelnden Personen und dem Zusammenspiel der Teams. Am Sonntag wurde das eindrucksvoll unter Beweis gestellt.