27.10.2012: Verletzter nach Küchenbrand

Angebranntes Kochgut allgemeinSchwere Verbrennungen zog sich am Samstagmittag ein Mann zu, als er versuchte ein Feuer in seiner Küche zu löschen.

Auf dem Herd eines älteren Ehepaares hatte sich gegen 11:30 Uhr das Fett in einer überhitzen Pfanne entzündet. Als die Bewohner das Feuer bemerkten, hatten die Flammen bereits auf die Dunstabzugshaube und Teile der Küche übergegriffen. Geistesgegenwärtig erstickte der Ehemann das brennende Fett mit einer Decke. Anschließend wollte er die glühend heiße Pfanne jedoch auf den Balkon bringen, wobei er sie wiederholt in der Wohnung fallen ließ. Dabei zog er sich an Armen, Oberkörper und Kopf schwere Verbrennungen zu.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Idstein war bereits nach wenigen Minuten mit mehreren Fahrzeugen am Einsatzort. Da das Feuer bereits weitestgehen gelöscht war, wurde die Küche mit der Wärmebildkamera kontrolliert sowie Teile der Küchenzeile, darunter auch die völlig zerstörte Dunstabzugshaube, ins Freie gebracht.

Das Deutsche Rote Kreuz war mit einem Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort, um die beiden Bewohner zu versorgen. Der Ehemann wurde schließlich mit großflächigen Verbrennungen zweiten Grades ins Krankenhaus gebracht.

Eingesestzte Kräfte:

  • FF Idstein: ELW 1, LF 16/12, DLK 23/12
  • Idstein 01, RTK 02
  • Deutsches Rotes Kreuz: RTW, NEF
Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzarchiv Einsatzarchiv 2012 27.10.2012: Verletzter nach Küchenbrand